Mehr Sitzbänke für den Schulhof

Es begann mit 60 Latten. 2 m lang, 10 cm breit und 5,5 cm hoch… vom Grünflächenamt Ende 2021 dank der Elterninitiative AG Schulhof unserer Schule zur Verfügung gestellt.

Aber wie wurden aus Holzbrettern Bänke für unsere Kinder?
Engagierte Eltern haben sich erstmals 2019 zusammengesetzt und das Vorhaben geplant. Im Laufe der Zeit wurde eine Konstruktion überlegt, welche mit der Schule und den Ämtern abgestimmt werden musste. Zusätzlich wurde in enger Abstimmung gemeinsam Einbauorte festgelegt.

Doch bevor das Bauvorhaben in die Praxis umgesetzt werden konnte, musste das benötigte Zubehör beschafft werden: Fast 1.000 Materialien – Schrauben, Bolzen, U-Profile, Firnis und Zinkspray – konnten gerade noch rechtzeitig zum Ende der Frist (2021) über Feinmittel finanziert und beschafft werden.

 

Und in diesem Frühjahr verwandelten nach langer Planung viele tolle HelferInnen, mit dabei auch zahlreiche Kinder, die Materialien in nur drei Tagen intensiven Arbeitseinsatzes zu Bänken für unseren Schulhof! Die rauen Bretter wurden glatt geschliffen, mit Leinölfirnis versiegelt und mit einem schönen Farbton versehen. Mit eigenem Werkzeug und der Hilfe freundlicher Nachbarn konnten über 700 Löcher in Stahlprofile gebohrt werden. Diese dienen als Verbindungselemente und führten die Hölzer zu Sitzauflagen zusammen.

Am 8. Mai war es soweit – die konstruierten Bänke wurden auf den Betonelementen angebracht. Drei Kabeltrommeln kamen zum Einsatz, um alle Orte zu erreichen und für die Mauer vor dem MEB fertigte das Team sogar ein Sonderexemplar an.

Das Schulpersonal und vor allem natürlich die Kinder freuen sich sehr über die neuen Sitzgelegenheiten. Endlich keinen kalten Popo mehr im Frühling und Herbst. Alle haben sich ganz herzlich für die geleistete Arbeit auf dem Schulhof bedankt! Der Schulhof ist wieder ein ganzes Stück schöner geworden!

Eine richtig tolle Hütte!

Es steht neben dem Buddy-Häuschen und fügt sich in unsere Schulhoflandschaft, als ob es schon immer da gewesen wäre: Unser NEUES SPIELGERÄTEHAUS.

 

Was wurde gesägt, geschraubt und gemalert, um aus recyceltem Holz das neue Zuhause für unsere Spielgeräte entstehen zu lassen. Und nun ist es endlich fertig – etwas windschief mit breitem Sonnendach und einem witzigen Gesicht zaubert es uns ein Lächeln auf die Lippen. Und die Kinder sind begeistert!

Endlich haben die Fahrzeuge, Bälle, Springseile, Reifen und viele andere Spielzeuge einen gemeinsamen wetterfesten Platz, an dem sie leicht und einfach von den Kindern und ErzieherInnen genutzt werden können.

Und irgendwie mag man gar nicht glauben, wie viel Arbeit in solch einem Häuschen steckt: Im Vorfeld gab es etliche gemeinsame Besprechungen mit allen Beteiligten, um die Wünsche und den Bedarf festzustellen. Dann wurde der Standort bestimmt, die Planung und Vertragsgestaltung mit dem Tischlerduo PämPäm abgestimmt und die Voraussetzung für die Flächennutzung geschaffen. Dafür wurden Büsche und ein Baum entfernt, das Fundament gelegt und gepflastert und sogar die vorhandene Mauer ein ganzes Stück gekürzt. Es ist immer wieder erstaunlich, wie viel Zeit und Kraft die Abstimmungen und Vorarbeiten für ein solches Projekt kosten. Aber jetzt, wo unser Gerätehaus endlich steht und zur Zufriedenheit aller genutzt werden kann, sind wir einfach nur noch glücklich.

Gemeinsam mit dem Grünflächenamt, der vielen Spenden aus der Elternschaft und „Grün macht Schule“ konnte der Förderverein die finanzielle Hürde von rund 13.000 Euro stemmen und unser Gerätehaus konnte Anfang September 2021 verwirklicht werden.

Möglich wurde dies durch all die engagierten Beteiligten, allen voran Silke Schnellhardt und Monique Ostwald aus unserer Elternschaft, Maya und Christoph von PämPäm, Frau Lehmann vom Grünflächenamt und Frau Wolf von Grün macht Schule. Und natürlich durch unsere Förderer und Mitglieder, die das Projekt durch ihre finanzielle Unterstützung möglich gemacht haben.

Ein GROSSES DANKESCHÖN an euch alle!

 

Das grüne Klassenzimmer

Alles begann mit dem Spendenlauf 2018 und der Arbeitsgruppe „Schulhof“: Um herauszufinden, was auf dem Schulhof benötigt wird, veranstaltete die neu gegründete Schulhof AG im Herbst 2018 einen Workshop für Schüler, Lehrer*innen, Erzieher*innen und Eltern. Hier wurden viele Ideen gesammelt, von denen einige, wie neue Spielgeräte, mehr Bänke und eine Erste-Hilfe-Station, auch schnell und unkompliziert umgesetzt werden konnten. Ein weiterer Wunsch war ein grünes Klassenzimmer, das sowohl als Unterrichtsraum, als auch im Hort als Rückzugsmöglichkeit für die Kinder genutzt werden kann. Darüber hinaus würde ein grünes Klassenzimmer für verschiedene Projekte, wie Theater- oder Choraufführungen, einen tollen Ort im Freien bieten.

Wir waren von der Idee begeistert und wollten dieses Projekt unbedingt umsetzen. Zu Beginn des Projekts stand zunächst die Suche nach einem passenden Ort – Klingt einfach, war es aber nicht. Unter Abwägung von Lärmschutz, Grünflächen-Erhaltung und Berücksichtigung der Bedürfnisse/ Anforderungen von Lehrer*innen und Erzieher*innen konnte schließlich der heutige Ort zwischen Bahngelände und MEB auf dem neuen Schulhof evaluiert werden.

Der Entwurf sah vor, die Sitzgelegenheit in Form eines Amphitheaters aus Steinen zu bauen und die Sitzflächen mit Holz zu versehen. Eine feste und eine mobile Tafel sollen ermöglichen, an diesem Ort richtigen Unterricht zu machen. Um das Klassenzimmer sollte zudem eine Bepflanzung angelegt werden, die aus einheimischen Blumen und Gehölzen bestehen soll, sodass ein wunderschöner Lernort im Freien geschaffen wird.

Mit Beginn der Projektplanung wurde allerdings schnell klar, dass das Projekt nicht alleine durch Spendengelder aus dem Spendenlauf 2018 finanzierbar ist. Aus diesem Grund haben wir uns frühzeitig „Grün macht Schule“ ins Boot geholt, die uns sowohl bei der Planung als auch bei der Finanzierung unterstützten. Zusätzlich zogen wir für die Umsetzung die Tischlergruppe PÄM PÄM und den Garten- und Landschaftsbauer Kevo hinzu. Ihr Ansatz ist zum einen fast ausschließlich mit gebrauchten Materialien und zum anderen partizipativ (vor allem mit Kindern) zu arbeiten. Die Idee, keine neuen Materialien zu kaufen, sondern diese auf den Wertstoffhöfen Berlins zu finden, hat uns überzeugt.

Darüber hinaus bot diese Zusammenarbeit die Möglichkeit, Kinder, Lehrer*innen und Erzieher*innen in den Umsetzungsprozess durch Einzelprojekte wie Holzbearbeitung, Pflanzungen oder Projektarbeiten einzubeziehen, damit das Grüne Klassenzimmer von Anbeginn zu IHREM Klassenzimmer wird.

Die Kosten für das Grüne Klassenzimmer lagen bei ca. 18.000 Euro. Viel Geld für unseren Förderverein! Da dieses nicht alleine zu stemmen war, haben wir zusätzlich zu der Unterstützung durch „Grün macht Schule“ (ca. 8.000 Euro) noch Sondermittel der BVV Lichtenberg i.H.v. 2.000 Euro sowie eine Spende i.H.v. 1.000 Euro durch die Berliner Sparkasse gewinnen können.

Vom 21. September bis 02. Oktober 2020 konnte schließlich das grüne Klassenzimmer verwirklicht werden:

Wir sagen DANKE an alle Spender*innen, Helfer*innen und Unterstützer*innen!

Wir sind wahnsinnig stolz, dass wir dieses – wohl größte – Projekt des Fördervereins gemeinsam umsetzen konnten und danken neben der BVV Lichtenberg, Grün macht Schule, der Berliner Sparkasse, allen Förderern und Mitgliedern des Fördervereins, insbesondere Silke Schnellhardt, Monique Ostwald und Frau Sievert-van-Fügt für ihren unermüdlichen Einsatz in den letzten 2 Jahren! Zudem bedanken wir uns bei PÄM PÄM & Kevo für die zauberhafte Zusammenarbeit. Und wir bedanken uns bei Frau Wolf, Claudia Engelmann, Hendrikje Klein und Christian Wehle für ihre Unterstützung zur Finanzierung des Projekts. Ohne die Unterstützung von Ihnen allen, wäre dieses Wahnsinns-Projekt nicht möglich gewesen! DaNkE!!!

Fotodokumentation: Marco Heßdörfer

Unsere neue Erste-Hilfe-Station

Die Grundschule bietet eine gute Gelegenheit, Kinder frühzeitig mit den Themen Kindersicherheit und Erste Hilfe vertraut zu machen. Mit dem Buddy-Projekt fördert der Förderverein seit 2015 Schüler*innen fürs Helfen zu begeistern und praktische Fertigkeiten im Bereich Erste Hilfe zu vermitteln. Den Kindern wird im Rahmen dieses Schulprojekts gezeigt, dass Verantwortung für Mitmenschen wichtig ist und Spaß macht. Die ausgebildeten Erste-Hilfe-Buddies sind in jeder Pause sowie bei Sportveranstaltungen und Schulfesten im Einsatz.

Um unsere Buddies bei ihrer wichtigen Arbeit zu unterstützen, hat der Förderverein mithilfe von ehrenamtlichen Landschaftsarchitekten und Zimmermännern über 6 Monate eine Erste-Hilfe-Station in Form einer Bushaltestelle auf dem Schulhof geplant und mit vielen Elternhänden Anfang November 2019 umgesetzt. Die Station wurde in Abstimmung mit dem Bezirksamt Lichtenberg an einem gut sichtbaren Standort nahe dem Basketballkorbes platziert. Zum Bau der Station wurde ein Fundament mithilfe von Schnellbeton konstruiert. Anschließende wurde das Erste-Hilfe-Häuschen aus Rubinienstämmen und Brettern errichtet.

Bisher waren unsere Erste-Hilfe-Buddies immer mobil unterwegs – mit der neuen Station wurde eine feste Anlaufstelle für aktuell über 500 Schüler*innen geschaffen. Seit dem 11.11.2019 wird die Station von gute 15 Ersthelfer-Buddies aktiv genutzt und ist seither bei Notfällen DIE Anlaufstelle für verletzte Schülerinnen und Schüler. Finanziert wurde die Erste-Hilfe-Station aus FEIN-Mitteln des Bezirks Lichtenberg und Spendeneinnahmen aus dem Spendenlauf 2019.

 

Gewinner des Spendenlaufs 2019

Am 23.09.2019 fand der 8. Spendenlauf unter dem Motto „Schöner unsere Schule – wir erfüllen uns unsere Wünsche“ statt. 366 Schüler und Schülerinnen sowie einige Lehrerinnen liefen für diesen guten Zweck und sammelten so unglaubliche 8.273,59 EUR für neue Projekte. Wahnsinn!

Als Dankeschön hat sich der Förderverein auch in diesem Jahr wieder einen Preis für so viele ehrgeizige Klassen überlegt: Die Klasse mit der höchsten Teilnehmerzahl erhält 250 EUR für die Klassenkasse. Für den 2. Platz gibt es 6 EUR pro Kind und für alle weiteren Teilnehmer über 90 % vergibt der Förderverein 2 EUR pro Kind für die Klassenkasse.

Die Läufer-Listen wurden wieder von Schule und Förderverein sorgfältig geprüft und wir alle sind überwältigt vom großen Ehrgeiz der Schülerinnen und Schüler. Auch in diesem Jahr gab es nicht nur einen Gewinner. 2019 haben gleich zwei Klassen die 100 % Teilnahme geschafft.


Die Gewinner des Spendenlaufs 2019 sind:

Klasse 4a | Klasse 4b
Ihr erhaltet 250 Euro für Eure Klassenkasse

Klasse 1c
Ihr erhaltet 6 Euro pro Kind für Eure Klassenkasse

Klasse 1e | Klasse 2e | Klasse 3b
Ihr erhaltet 2 Euro pro Kind für Eure Klassenkasse


Eure Teilnahme in Zahlen:


Was geschieht nun mit den Spendeneinnahmen?

Dank der großzügigen Spenden konnten wir bisher 13 neue Recorder für die Klassenräume, zwei neue Musikboxen für die Pause, eine Couch für den Schülerclub und zwei neue Sofas für die Mediathek fördern. Des Weiteren hat das Schülerparlament ein Budget erhalten, worüber es frei entscheiden kann. Weitere Projekte, wie die Neugestaltung des Schülerclubs sind bereits in Planung. Wir nehmen aber auch gerne noch weitere Ideen und Wünsche entgegen 🙂

DANKE an alle Läufer und Spender, die den diesjährigen Spendenlauf wieder zu einem tollen Erfolg für Groß & Klein gemacht haben!

Sommerfest 2019

Am 17.06.2018 war es wieder soweit: Die Schule an der Victoriastadt feierte mit Familien und Freunden das jährliche Sommerfest. Mit einer Hüpfburg, zahlreichen Bastel- und Erlebnisständen wie der Insektenhotel-Station und einer Karaoke-Bühne verwandelte sich der Schulhof bei sommerlichen Temperaturen um die 27° C zu einem tollen Fest für Groß und Klein.

Auch der Förderverein war wieder mit dabei und versorgte in diesem Jahr alle Gäste mit einem Eiskaffee- und Eiskakao-Stand. Dank der tollen Unterstützung aus der Elternschaft konnten wir mit unserem Spendeneimer satte 190,29 EUR einnehmen. Ein großer Teil der diesjährigen Einnahmen sowie weitere 500€ aus der Fördervereins-Kasse kommen dem Schülerclub zugute.

Wir danken unseren lieben Helfern Britta, Astrid, Amera, Melanie, Andrea, Silke, Achim, Anka, Mareike, Anke und Isa sowie den vielen Kindern, Eltern und Spendern für die großartige Unterstützung!

Gewinner des Spendenlaufs 2018

Am 26.09.2018 fand der 7. Spendenlauf unter dem Motto „Draußen ist es schön – Wir gestalten den Schulhof“ statt. 329 Schüler und Schülerinnen sowie einige Lehrerinnen liefen für diesen guten Zweck und sammelten so unglaubliche 7.900 EUR für die Schulhof-Gestaltung. Wahnsinn!

Als Dankeschön hat sich der Förderverein auch in diesem Jahr wieder einen Preis für die Siegerklasse überlegt: Die Klasse mit den meisten Teilnehmern erhält den Hauspokal sowie 10 EUR pro Kind für einen extra Wandertag.

Die Läufer-Listen wurden wieder von Schule und Förderverein sorgfältig geprüft und wir alle sind überwältigt vom großen Ehrgeiz der Schülerinnen und Schüler.

Und anders als im letzten Jahr gibt es dieses Jahr nicht nur einen klaren Gewinner. 2018 haben gleich drei Klassen die 100% Teilnahme geschafft und somit erhalten alle drei Klassen einen zusätzlichen Wandertag und 10€ pro Kind. Der Hauspokal wird für je 3 Monate in den Klassen bleiben und bis zum Spendenlauf 2019 durch alle Gewinnerklassen wandern.

Die Gewinner des Spendenlaufs 2018 sind:

Klasse 2a | Klasse 3b | Klasse 6c
Ihr erhaltet 10 Euro pro Kind für einen tollen Wandertag, ganz nach Euren Wünschen

 

Eure Teilnahme in Zahlen:

Übersicht Gewinner Spendenlauf 2018

Wie es jetzt weiter geht erfahrt ihr hier

Der Countdown zum Spendenlauf 2018 läuft!

Bild zum Countdown für Spendenlauf 2018

Die Aufregung steigt – in 7 Tagen laufen die Schülerinnen und Schüler der Schule an der Victoriastadt zum 7. Spendenlauf unter dem Motto „Draußen ist es schön – Wir gestalten den Schulhof“ für einen guten Zweck und sammeln mit jeder gelaufenen Runde Geld für unser neues großes Projekt.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren! Im Sportunterricht wird noch mal die Ausdauer trainiert, unsere Pädagogen sammeln die letzten Spendenzettel ein und der Förderverein gestaltet gerade neue Urkunden.

Am 26.09.2018 ab 15 Uhr geht es los!

Kommt alle, motiviert Eure Kinder und bringt Freunde und Familie mit. Auch für Euer Wohlergehen wird gesorgt. Während der Veranstaltung werden Schule und Förderverein alle Besucher mit Bratwürsten, Kuchen und Getränken verpflegen.

Wir freuen uns auf Euch und einen tollen Lauf!


Du möchtest uns helfen? 

Es werden noch Helfer gesucht. Schreibe uns gerne eine E-Mail mit Wunschzeit an info@foerderverein-schule-victoriastadt.de, damit wir den Spendenlauf planen können.

Einschulung 2018/19

Am Samstag, den 26.08.2018, schmückten viele große Zuckertüten das Schulgelände. Die Aufregung war groß. Unsere fünf neuen ersten Klassen wurden ab 8:00 Uhr von der Schulleitung und ihren Klassenleiter*innen sowie durch ein Begrüßungsprogramm der zweiten Klassen in Empfang genommen.

Während unsere Ersties zum ersten Mal ihren Klassenraum betraten, wurden Eltern, Familie und Freunde mit Sekt, Kaffee und Kuchen verpflegt. Aus den Einnahmen – satte 358,64 EUR – werden wieder zukünftige Projekte der Schule an der Victoriastadt finanziert.

Im Namen der Schulleitung und des Fördervereins danken wir allen helfenden Händen und wünschen allen ersten Klassen einen grandiosen Start ins erste Schuljahr!

 

Sommerfest 2018

Am 13.06.2018 war es wieder soweit: Die Schule an der Victoriastadt feierte mit Schülerinnen, Schüler, Familien und Freunden das jährliche Sommerfest. Mit einer Hüpfburg, zahlreichen Bastel- und Erlebnisständen, dem Auftritt der Schulband „Die Totenköpfe“ und einer Vorführung einer Stepptanz-Gruppe verwandelte sich der Schulhof bei angenehmen 20°C rund um das Motto „Karneval der Tiere“ zu einem tollen Fest für Groß und Klein.

Auch der Förderverein war wieder mit dabei und versorgte alle Gäste mit einem Kaffee- und Bowle-Stand. Dank tatkräftiger Unterstützung aus der Elternschaft konnten wir über unseren Spendeneimer eine satte Summe von 283,97 EUR einnehmen. Das ist eine tolle Summe, womit wir wieder kleinere Projekte der Schule an der Victoriastadt unterstützen können.

Wir danken unseren lieben Helfern Tino, Ulrike, Ricarda, Andrea, Katja, Maja, Judith und Petra sowie den vielen Kindern und Spendern für die großartige Unterstützung!

Förderverein Sommerfest 2018